Oft sind neue Kunden überrascht wenn Sie den Salon betreten, denn ein gewöhnlicher Friseursalon sieht in der Regel ganz anders aus. Bei uns gibt es statt einer langen Spiegelfläche und einer Stuhlreihe davor, vier farblich unterschiedliche Salons. Die Salons sind in den entsprechenden Farben dekoriert und selbst die Sitzmöbel der Marke Chesterfield entsprechen der jeweiligen Raumfarbe. In den einzelnen Räume sitzt man dann vor einer eigenen Spiegelkonsole. Das fast schon schlossähnliche Ambiente ist natürlich der perfekte Rahmen für die eigene Instagram– oder Facebook Seite der Kunden.

Da läuft schon mal die eine oder andere Kundin mit dem Smartphone  durch die Salons um ein paar Fotos zu machen. Schließlich können die Freundinnen ruhig ein bisschen neidisch werden.

Wer noch nicht bei uns war, kann unseren Salon auch virtuell besuchen!

Es ist ja immer so eine Sache wenn man einen neuen Friseursalon gefunden hat, man weiß ja nicht so genau was einen erwartet. Bei uns kann man zumindest schon mal einen virtuellen Rundgang machen. Diesen kann man natürlich auch als Link an die Freundin senden.

Panoramaansicht

Dieser virtuelle Rundgang hat den Vorteil, dass man sich vor dem ersten Besuch ein Bild machen kann, zumal unser Salon ja im ersten Stock ist.

Dank unserer sehr langen Fensterfront sehen uns viele Passanten auf der Freßgass, vor allem im Winter wenn unsere Kronleuchter den Salon erhellen. Dann fragen sich viele auf der Freßgass was das für ein Geschäft ist. Auch die Besucher die vor dem Geschäft den Rheingauer Weinmarkt besuchen oder beim Freßgass-Fest mitfeiern, sind neugierig. Viele sehen nach oben zum Salon und rätseln ein bisschen herum. Ein typischer Friseursalon sieht schließlich anders aus! Da wird schnell mal gegoogelt und schon kann man auf dem Handy durch den Salon gehen!