Tag Archives for " Redken "

Alfred Muscat Interview im SPECIAL HAIR & BEAUTY

Journal Frankfurt

In der aktuellen Ausgabe ist wieder alles vertreten was man(n) und Frau über unserer Frankfurt wissen sollte. Die Batschkapp feiert ihren 40. Geburtstag und Ardi Goldmann kämpft um seinen Ruf!

Dann gibt es noch 20 Geheimtipps für den Sommerurlaub in Frankfurt und natürlich den Journal Kalender. Für die Nostalgiker ist sogar das obligatorische Fernsehprogramm abgedruckt. Dass es so etwas überhaupt noch gibt?

Für uns wir es auf Seite 36 besonders spannend:

Journal Frankfurt schrieb über Muscat HairArtist:

KOPFKUNST VOM STYLISTEN

Typgerechte Hairstylings sind das Metier von Alfred Muscat. Und damit seine Kundinnen nicht auf dem „Präsentierteller“ sitzen, hat er einen außergewöhnlichen Salon geschaffen. Dieser befindet sich zwar auf der belebten Fressgass, aber in der vor neugierigen Blicken geschützten Beletage. Doch das ist noch lange nicht alles: „Durch sein einzigartiges Innendesign erinnert der Salon eher an ein Separee“, sagt der Inhaber von Muscat HairArtist. In vier Räumen mit höchstens zwei oder drei Stühlen können die Kundinnen also zusätzliche Privatsphäre genießen.
Das wissen sie bei Schneiden, Färben und Föhnen genauso zu schätzen wie bei der Haarverdichtung oder -verlängerung. Extensions sind immer ein großes Thema. Vor allem in der warmen Jahreszeit: „Viele Kundinnen wünschen sich für den Beachlook lange Haare“, wissen die Extentions-Profis. Vor Beginn der Arbeit steht allerdings ein detailliertes Beratungsgespräch. Dabei nehmen wir die Kopf- und die Gesichtsform genauestens in Augenschein. Nicht zu vergessen auch die Haare – den Typ, die Länge und natürlich die Menge der Haare. „Nur so ist es möglich, meinem Kundinnen die ideale Frisur zu empfehlen“, betont der Fachmann.
Zum typgerechten Styling gehört neben dem passenden Schnitt auch die passende Farbe. Und auf dem Gebiet verfügt der Redken Certified Colorist über besonders viel Erfahrung. Die renommierte amerikanische Haarpflegemarke liefert eine breite Palette ammoniakfreier Farben. Shampoos, Conditioner und Masken vervollständigen das Sortiment. Für Kundinnen mit stark beanspruchtem Haar gibt es eine spezielle Serie: „Diese Produkte reparieren, stärken und schützen zugleich.“
Dass Muscat weiß, wovon er spricht, verrät ein Blick auf seinen Werdegang. Er hat in großen Salons in Mailand, London und Baden-Baden gearbeitet. Außerdem hält er sich ständig über die neuesten Trends auf dem Laufenden. Zusammen mit Thomas Muscat, seinem Partner im Geschäfts- wie im Privatleben, besucht er beispielsweise regelmäßig die Friseurshow´s und die Fashion Week in Berlin.

muscat-hairartist.de

Quelle: Journal Frankfurt Nr. 16-17 – 2016

Drei Fragen an …

Alfred Muscat, Inhaber von Muscat HairArtist.

Schönes Haar braucht gute Pflege. Welche neuen Produkte führen sie?

Da wäre zum einen Olaplex. Es kommt aus den USA und lässt sich quasi als Wundermittel bezeichnen. Weil man das Produkt einfach in die Farbe gibt, kann es seine Wirkung schon beim Colorieren entfalten. Es schützt das Haar vor Schäden und regeneriert die Struktur dauerhaft. Außerdem erhalten die Kundinnen ein Pflegeprodukt für zu Hause. Damit lässt sich der Saloneffekt bis zum nächsten Termin verlängern.

Um welche Marke haben sie Ihr Sortiment außerdem erweitert?

Seit Kurzem halten wir die Pflegeserie von Shu Uemura Art of Hair bereit. Hinter diesem Namen verbirgt sich eine sehr luxuriöse Marke aus Japan. Die Pflegeprodukte sind mit ätherischen Ölen angereichert und auf jeden Haartyp abgestimmt.

Und wie funktioniert die Anwendung?

Sie können sich das Ganze wie eine Pflegezeremonie vorstellen, die an die japanische Teezeremonie erinnert. Die einzelnen Schritte nehmen eine halbe Stunde in Anspruch. Zuerst wird das Shampoo mit einem Schwamm aufgetragen. Danach ist die Haarkur an der Reihe: Sie wird sorgfältig einmassiert, kann anschließend mithilfe von Dampf noch intensiver einziehen. Das Ergebnis sind wunderbar seidige und glänzende Haare.

Quelle: Journal Frankfurt Nr. 16-17 – 2016

Blonde Idol bei Muscat HairArtist in Frankfurt auf der Freßgass

BLONDE IDOL

BLONDE IDOL

PERSONALISIERBARE INTENSIVFARBPFLEGE FÜR BLONDES HAAR - VERMEIDET DEN UNERWÜNSCHTEN GELBSTICH*

Wir wissen, dass Farbveränderungen zur sogenannten „Blond-Depression” führen kann. Um dieses Gefühl bei der Kundin zu vermeiden empfehlen wir Blond Idol zu verwenden. Damit schenken wir ihr einem perfekten Tag, voller Komplimente wegen Ihrer tollen Haare! Außerdem auch noch weitere fantastische Wochen mit ihrem Blondton bis zum nächsten Friseurbesuch. Blonde Idol ist die personalisierbare Intensivfarbpflege für kühle oder warme Blondtöne, je nachdem wie es die Kundin mixt. 

So funktioniert Blond Idol:

Die Kundin stellt das Zifferblatt auf ihren individuellen Mix aus Farbpigmenten und Pflegecreme in die gewünschte Position. Mit dem Zweikammern-System steigert sie den Farbanteil wöchentlich bis zum nächsten Friseurbesuch. So erhält die Kundin eine perfekt dosierte Intensivfarbpflege. Bei der täglichen Anwendung bleibt so ein strahlendes Blond zu jeder Zeit erhalten.

Blonde Idol bei Muscat HairArtist in Frankfurt auf der Freßgass
  • 1. Dezember 2014
  • Redken
Cerafill bei Muscat HairArtist in Frankfurt auf der Freßgass

CERAFILL RETALIATE STEMOXYDINE TREATMENT

Stemoxydine Treatment

 VORTEILE

bis zu 1.700 Haare erwecken in 3 Monaten!*

ANWENDUNG

Die Formel auf trockenem oder auf feuchtem Haar anwenden. Wende es täglich auf der Kopfhaut, besonders an den Haarwurzeln, an. Teile das Haar in 8 Abschnitte, mit Fokus auf dem Haaransatz und die betroffenen Stellen. Positioniere die Pipette direkt an den Haarwurzeln und der Kopfhaut, um eine komplete Pipette des Serums pro Abschnitt anzuwenden. Sanft in die gesamte Kopfhaut einarbeiten. NICHT AUSSPÜLEN. Haare wie gewöhnt stylen.

DAS RETALIATE SYSTEM

WAS KANN ES?

Stimulierendes System für alle Haartypen, die Anzeichen von dünnem und lichter werdendem Haar aufweisen

ZEICHEN

› Nicht-krankheitsbedingter Haarverlust ist mäßig oder mäßig bis schwerwiegend
› Kopfhaut ist trotz Styling sichtbar lichter
› Die Haare fallen beim Bürsten leichter aus und es versammeln sich immer mehr Haar am Kopfkissen und Handtücher

*Klinische Studie an 101 Probanden im Vergleich zu Placebo Produkten

  • 15. November 2014
  • Redken
Friseur Salonansichten Freßgass Frankfurt

Friseur Salon

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_empty_space height=“32px“][vc_column_text]

Der neue Friseursalon in der Frankfurter Innenstadt gibt der Freßgass neuen Glanz

[/vc_column_text][vc_column_text]Die Tür öffnet sich und ich schaue noch mal schnell auf das auf das Türschild, aber ich bin hier richtig!

„Ich habe einen Termin!“

sage ich erwartungsvoll und meine Augen wandern gleichzeitig durch den Raum.

Empfang

Mein Blick streift die hell erleuchteten Maria-Theresia-Kronleuchter und ich betrachte mir den prachtvollen mit Intarsien und Messing-Beschlägen verzierten Empfangstresen. Gegenüber steht ein dazu passendes Tischchen und zwei goldene Stühle. Als Stammkundin war mir schon klar, dass das neue Geschäft größer sein wird, aber das hatte ich nicht erwartet.[/vc_column_text][us_separator type=“default“][vc_column_text]

Blauer Salon

Salonbilder 29.09.2014_0828Ich erhasche schnell einen Blick durch eine der offenen Salontür. Meine Gesichtszüge wechseln von überrascht zu beeindruckt und ich bin begeistert. Ich erfahre, dass wir uns jetzt im blauen Salon sind und irgendwie drängt sich mir der Eindruck auf, dass ich an einer privaten Schlossführung teilnehme. Jede Wand die ich sehe, der Stuck an den Wänden, die Fensterbögen, einfach alles ist erneuert worden – kernsaniert! Das war auch notwendig, denn einige Kunden kennen noch das chinesische Restaurant was hier Jahrzehnte residierte, aber daran erinnert gar nichts mehr!
Die Wände sind jetzt eierschalenfarbenen gestrichen, nur die Zwischenwand ist mit blauer Seidentapete und goldenen Ornamenten verziert. Dazu passend stehen goldfarbene Frisierkommoden mit großen Spiegeln und Marmorplatten für die Kunden bereit. Der großzügigen Abstand zwischen den Kommoden wurde, wie im alten Salon, beibehalten. Auf diese Weise kann ich später wie gewohnt in aller Ruhe beraten werden. Kleine Sitzbänkchen mit rotem Brokatstoff bezogen stehen für die Handtaschen bereit. Vor den Konsolen stehen,  die mir schon bekannten Chesterfield-Sessel – allerdings in jedem Zimmer in einer anderen Farbe. Hier im „Blauen Salon“ sind sie mit blauem Antikleder bezogen.[/vc_column_text][vc_column_text]

Grüner Salon

Grüne Landschaftsmotive prägen die Gemälde an der Wänden und die vielen Wandteller. Die Marmorplatten, an den Frisiertischen, sind hier aus grünem Marmor und die Ledersessel sind mit dunkelgrünem Leder bezogen. Ich erfahre, dass diese extra aus England von Chesterfield gefertigt wurden. Vorbei an der ebenfalls grünen Marmorsäule gehe ich in den letzten Salon und der ist rot![/vc_column_text][us_separator type=“default“][us_gallery ids=“3209,3038,384,382,383″ columns=“1″ indents=“1″ layout=“masonry“][vc_column_text]

Roter Salon

Salonbilder 29.09.2014_0682-3Das Konzept wird auch hier konsequent fortgeführt, roter Marmor, rote Stühle, rote Tapete und Wandteller mit, wie könnte es auch anders sein, roten Motiven. Ein Motiv erkenne ich, es ist ein Meissner Teller mit dem rotem Drachen!

Die Entscheidung in welchem Salon ich heute frisiert werden möchte wird mir abgenommen und ich folge meinem „Schlossführer wieder zurück in den blauen Salon. Während ich auf meinen Tee warte entdecke ich immer wieder neue Dinge.
Durch die großen Fenster mit Rundbogen blicke ich auf die „Freßgass“ – so nennen die Frankfurter diesen Teil der Straße. Die Leute sitzen auf der gegenüberliegenden Seite bei Starbucks und Hängen-Dazs in den Cafés und genießen die Sonnenstrahlen. Salonbilder-29.09.2014_0687Ein paar Musiker spielen Musik und Touristen machen Fotos von der „Liegenden“ – einer Marmorskulptur die seit 1977 vor dem Haus liegt. Während meine Haare geschnitten und gefärbt werden macht eine andere Kundin Fotos mit ihrem Smartphone um diese sogleich auf Facebook oder Instagram zu teilen.

Als ich zur Haarwäsche abgeholt werde, sehe ich ein Mädchen deren Augen Bände sprechen, denn vor der großen goldenen Spiegelkonsole fühlt sie sich wie eine Märchen-Prinzessin und so hübsch frisiert, könnte sie das auch sein![/vc_column_text][us_separator type=“default“][us_gallery ids=“379,378,374″ columns=“3″ indents=“1″][vc_column_text]

Goldener Salon

Die Zwischenwand die den Salon unterteilt, reicht nicht bis zur Decke, sie fungieren nur als Raumteiler, aber das Raumgefühl bleibt dadurch erhalten. Sogleich bemerke ich, dass die Tapete auf dieser Seite der Wand jetzt cremefarben mit golden Verzierungen ist. Auch hängen hier keine blauen Teller sondern dafür viele Bilder, allesamt in einem goldenen Rahmen. Der riesige Kamin hinter mir ist aus Holz geschnitzt und auf dem Kaminsims steht eine Kaminuhr mit golden glänzenden Kandelabern.
Gerade als ich anfing mir die kleinen Accesiores näher zu betrachten, wurde die Tür öffnet und wir betreten dengrünen Salon.[/vc_column_text][us_separator type=“default“][us_gallery ids=“3208,3205,3073,385,386″ columns=“3″ indents=“1″ layout=“masonry“][vc_column_text]

Waschliegen

Im Waschraum angekommen schließt sich die Tür hinter mir. Vor mir stehen vier Waschliegen, der Raum ist in diffuses Licht getaucht und es erklingt ganz leise entspannente Musik. Während mir die Haare gewaschen werden betrachte ich die Kronleuchter mit den flackernden Kerzen. Ich genieße die Kopfmassage und spätestens als die Haarkur einwirkt bin ich so entspannt, dass ich fast einschlafe.

Zurück im Salon erhalte ich den Schnitt und das Styling was wir zuvor besprochen haben. Ganz zum Schluß fällt mir das Mädchen von vorhin wieder ein, denn jetzt sitze ich genauso vor der goldenen Spiegelkonsole und auch ich fühle mich jetzt wie ein Prinzessin![/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Jorge Gonzalez: Hola Chicas!

Jorge Gonzalez durfte auf der REDKEN – GET INSIRED 2013 nicht fehlen!

Niemand konnte ihm die Show stehlen, das war auch gar nicht zu erwarten, denn die obligatorischen High Heels und das passende Glitzer‐Outfit waren absolut nicht zu toppen! Sein Selbstbewusstsein ist vermutlich auch ein Grund dafür, dass Jorge Gonzalez immer lächelte und gut gelaunt war – er ist halt ein richtiger Profi! Viel Zeit hat er sich genommen für Fotos mit seinen Fans. Autogramme hat er natürlich am liebsten in sein Buch geschrieben, denn ein bisschen Werbung und Umsatz muss nun auch mal sein. Sein Buch mit dem Titel: “Hola Chicas!” passte ja gut zu der Redken Veranstaltung die unter dem Motto stand: “Get inspired 2013!”

Hola Chicas!

Ob Jorge uns inspiriert hat auch demnächst in High Heel ́s und Ganzkörper‐Body herumzulaufen bezweifel ich allerdings. Abgesehen davon, dass die wenigsten die Figur für so eine Glitzer‐Outfit haben. Den entsprechenden Bodymass‐Index hat Jorge sicherlich und der ist auch hilfreich bei dem ständigen Balanceakt auf den Mörderschuhen die er gerne trägt und offensichtlich bevorzugt, denn die sind sein Markenzeichen! Natürlich hat Alfred auch ein Autogramm bekommen und meinte nur:

“...der ist richtig nett!”

Sehr erfreulich war, dass er nicht zu den Stars gehört die eine solche Veranstaltung eben mal kurz mit Ihrer Anwesenheit beglücken und dann – schwups – wieder verschwunden sind – sehr lobenswert und sehr sympathisch!

Jorge Gonzalez und Alfred Muscat